Anmeldung & Aufnahme Wie erhalten Sie einen Platz in der Schwarzbachklinik?

Wir freuen uns, wenn Sie sich für eine Therapie in unserer Fachklinik entscheiden. Vor Behandlungsbeginn müssen die Betroffenen eine Kostenzusage in Zusammenarbeit mit der örtlichen Drogenberatungsstellen oder Entgiftungseinrichtungen beantragen. Gerne erklären wir Ihnen die nötigen Schritte.

Bei Fragen zum Behandlungsprogramm, zu Aufnahmevoraussetzungen, zur Anmeldung und Aufnahme steht Ihnen unser Aufnahmebüro von Montag bis Freitag zur Verfügung:

Christina Lakotta
Sozialarbeit, Aufnahme
Tel.: + 49 (0) 2102 94277-19
Fax: + 49 (0) 2102 94277-20
Christina.Lakotta@deutscher-orden.de

 

Kontakt Aufnahmebüro

Aufnahmeinformationen
  • Bitte bewerben Sie sich stets mit einem aktuellen Lebens- und Suchtverlauf und beschreiben Sie ggf. Ihren bisherigen gerichtlichen Hintergrund (Verurteilungen, Inhaftierungen, Führerscheinverlust etc.).
  • Wir setzen – zum Nachweis Ihrer Behandlungsmotivation – regelmäßige Kontakte via Telefon oder Mail mit unserem Aufnahmebüro voraus.
  • Einzelheiten und individuelle Fragen können persönlich oder telefonisch im Rahmen eines Vorgesprächs mit unserer Aufnahme geklärt werden.
  • Eine Besichtigung der Einrichtung ist Freitags morgens um 10:30 Uhr. Eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich. Sofern Sie diesen Termin nicht einrichten können, vereinbaren wir einen individuellen Termin mit Ihnen.
Im optimalen Fall haben Sie bei Aufnahme in unsere Klinik folgende Unterlagen dabei bzw. Sie haben diese Schritte im Rahmen Ihres Abstinenzwunsches schon erreicht:
  • Eine gültige Kostenzusage Ihres Leistungsträgers
  • Einen Sozialberichts der vermittelnden Beratungsstelle bzw. des Sozialdienstes eines Krankenhauses
  • Einen abgeschlossenen körperlichen Entzug (Entgiftung)
  • Ein unauffälliges Alkohol- und Drogenscreening („Cleanstatus“)
  • Eine gültige Krankenversicherungskarte oder alternativ eine Bescheinigung Ihrer Krankenkasse über die Mitgliedschaft
  • Medizinischer Vorbefunde (wie Entlassbriefe, Labor- und Röntgenbefunde)
  • Eine schriftliche Zusammenstellung über Ihre Schuldensituation (Mahnbescheide, Vertragsunterlagen, Kontoauszüge, Schufaauszüge etc.) – zum Zwecke der Schuldenregulierung.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Die Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten gehen an unsere Partner zum Zwecke der Nutzung für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die sie unabhängig von unserer Website von Ihnen erhalten oder gesammelt haben. Um diese Cookies zu nutzen, benötigen wir Ihre Einwilligung welche Sie uns mit Klick auf „Alle Cookies akzeptieren“ erteilen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.